Hintenherum…

Oh, warum so viele Aufrufe heute, obschon ich ja nicht mal einen Beitrag veröffentlicht habe?! (Ja, ich sehe diesbezüglich so einiges…)

Na ja, ich kann mir gut vorstellen, warum.

Und grüsse hiermit diejenigen, die auf meinen Blog gestossen sind, aber nie den Mut hätten, mich persönlich darauf anzusprechen.

Lieber falsch interpretieren – und nichts verstehen. Nichts verstehen wollen, auch. Oder völlig überfordert sein damit.
Oder Angst haben vor einer Person, die direkt, ehrlich, offen und (manchmal) schonungslos sagt oder schreibt, was Sache ist. Die vieles durchschaut und analysiert. Die keine falschen Spielchen nötig hat und sich an keine Formalismen klammern muss.
Oder…

Anstatt hintenherum zu reden, meldet euch doch direkt bei mir. Also nicht zu jemand anderem rennen und irgendeine Lappalie petzen. Das ist bei Kindern verzeihlich, bei Erwachsenen hingegen nur noch peinlich, feige und schwach.
Meldet euch direkt bei mir. Auch wenn das so ein Minimum an Mut erfordern würde. (Den ihr nicht habt. (Oder doch?!))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.