Like the day on the boat…

Gerne hätte ich vorgestern einen Text geschrieben. Aber der Tag war so schön gewesen, dass ich nicht konnte. Zu schön. Zu schön für einen Text, zu schön für Worte. Dann bin ich jeweils wie blockiert, weil ich weiss, dass ich das, was ich erlebt & empfunden habe, nicht ausdrücken kann. Nie. Also schrieb ich nichts. Read more about Like the day on the boat…[…]

Grüsse aus dem Tempodrom

Ende Jahr ziehen wir noch einmal um – sozusagen ans andere Ende der gleichen Buslinie in Winterthur, an der „unser“ jetziges Haus liegt. „Unser“ steht in Anführungs- und Schlusszeichen, da es eben nicht uns gehört: Wir mieten es. Und mieten ist (sehr) teuer; die monatlichen Kosten sind in etwa doppelt so hoch wie bei Eigentum. Read more about Grüsse aus dem Tempodrom[…]

Freude, schöner Götterfunken…

Glück im Unglück gehabt: Notfalltermin im Augenzentrum und doch die beiden Jungs, T. und Finan, nicht enttäuschen müssen. Ich hatte ihnen nämlich versprochen, noch einmal mit ihnen nach W. ins Hallenbad zu fahren. Wir würden Finan um 9 Uhr abholen. Da die Entzündung immer schlimmer geworden war, wollte ich zu der Ärztin, die mich vorgestern Read more about Freude, schöner Götterfunken…[…]