Like the day on the boat…

Gerne hätte ich vorgestern einen Text geschrieben. Aber der Tag war so schön gewesen, dass ich nicht konnte. Zu schön. Zu schön für einen Text, zu schön für Worte. Dann bin ich jeweils wie blockiert, weil ich weiss, dass ich das, was ich erlebt & empfunden habe, nicht ausdrücken kann. Nie. Also schrieb ich nichts. Read more about Like the day on the boat…[…]

Transit: Grüsse aus Doha

„Haaallooo Frau [mein Nachname]!“, ertönte es aus einem Schulzimmer. Ich war mit meiner zukünftigen Klasse auf einem Rundgang durchs Schulhaus & hatte ganz & gar nicht damit gerechnet, dass von irgendwoher jemand mich grüssen würde. „Aha, Sie sind bekannt“, sagte denn auch schon einer meiner zukünftigen Schüler zu mir. „Das ist komisch; Sie haben doch Read more about Transit: Grüsse aus Doha[…]

Binationale Ehen (1) und Meknès, Fès, Volubilis, Moulay Idriss

Da es uns in Meknès so gut gefallen hat, blieben wir eine Nacht länger als geplant und verlängerten unseren Aufenthalt im Riad „Dar Meknès Trésor“ auf vier Nächte. Das Haus ist ein Juwel oder eben, wie der Name ja schon besagt, ein Schatz. Rashid ist an der Grenze zur Wüste aufgewachsen und bereitet das beste Read more about Binationale Ehen (1) und Meknès, Fès, Volubilis, Moulay Idriss[…]

Grüsse aus dem Tempodrom

Ende Jahr ziehen wir noch einmal um – sozusagen ans andere Ende der gleichen Buslinie in Winterthur, an der „unser“ jetziges Haus liegt. „Unser“ steht in Anführungs- und Schlusszeichen, da es eben nicht uns gehört: Wir mieten es. Und mieten ist (sehr) teuer; die monatlichen Kosten sind in etwa doppelt so hoch wie bei Eigentum. Read more about Grüsse aus dem Tempodrom[…]